Logo von Erinnerungen im Netz

2022

Eine Variante des Logos der Documenta 15

Eine Variante des Logos der Documenta 15
Foto: documenta und Museum Fridericianum gGmbH, Kassel

Die rot/gelb/grüne Bundes-Regierung beschloss alles Mögliche zur Eindämmung der Corona-Pandemie und verschärfte die Verordnungen erneut. Mitarbeiter im Gesundheitswesen, wie in Krankenhäusern, Arztpraxen, Rettungsdiensten und Seniorenheimen, sollen ab 15. März 2022 gesetzlich verpflichtet werden, einen Nachweis über eine vollständige Impfung gegen Covid-19 zu erbringen. Der Überfalls Russlands auf die Ukraine hat immense Folgen für die Weltwirtschaft und besonders für die Energieversorgung der Bundesrepublik Deutschland. Die Bundesregierung beschließt mehrere Maßnahmenpakete, um das soziale Gleichgewicht zu erhalten. Die westlichen Demokratien unterstützen die Ukraine in Ihrem Freiheitskampf durch Sanktionen gegen Russland und Lieferung von wirkungsvollen Waffen. Die Documenta15 in Kassel wird schon kurz nach der Eröffnung mit Antisemitismus-Vorwürfen konfrontiert.

  • Am 13. Februar wurde Frank-Walter Steinmeier mit 1.045 von 1.437 abgegebenen Stimmen zum Bundespräsident wiedergewählt.
  • Am 24. Februar marschierten russische Soldaten in den Staat Ukraine ein. Es drohte ein dritter Weltkrieg.
  • 3. Juni: Der Bundestag stimmt über ein „Sondervermögen“ in Höhe von 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr ab.[1]
  • 18. Juni bis 25. September: documenta fifteen in Kassel

Erzählungen [3]

Bildergalerien [1]

© Copyright 2018-2022 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration