Hessen
Skip to Content
erin_logo.png

1961

Parkscheibe in Kassel erfunden

Die ersten gesetzlichen Bestimmungen zu Parkscheiben wurden 1961 eingeführt
Foto: @ Bettenhäuser Geschichtskreis

5. Januar
Das Gebäude des Regierungspräsidenten am Steinweg wird eingeweiht.

15. Februar
Die Obere Königsstraße zwischen Fünffensterstraße und Königsplatz wird Fußgängerzone. Schon 1955 wurde mit der Treppenstraße der erste Teil der geplanten "Fußgängeroase" fertiggestellt.

11. März
Nach langer behelfsmäßiger Unterbringung bezieht das Sporthaus Kajulä (Kasseler Jugend-Lädchen) neue Geschäftsräume in der Neuen Fahrt, Ecke Opernstraße.

15. März
Als erste deutsche Stadt führt Kassel die Kurzparkzone ein, die im Gegensatz zur Parkuhrenregelung kostenlos genutzt werden kann. Die Maßnahme erregt bundesweit Aufsehen und findet überwiegend Zustimmung. Vater dieses Gedankens war der damalige Polizeipräsident und spätere Bürgermeister Heinz Hille.

29. September
In Augsburg stirbt der weltbekannte Kunstflieger Albert Falderbaum. Seine letzte Ruhestätte befindet sich in Kassel. Falderbaum wurde 11.4.1913 in Niederpleis/Rheinland geboren.

14. Oktober
Die Abendschule für Industriewerbung, die erste ihrer Art in Deutschland, beginnt mit dem Unterricht.

25. November
Die Firma WEGU Gummi- und Kunststoffwerk GmbH nimmt ihren Erweiterungsbau in Bettenhausen mit 2500 qm Nutzfläche in Betrieb.

Quelle: https://www.kassel.de/stadt/geschichte/chronik/ 

Erzählungen [1]

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top