Hessen
Skip to Content

1997

Prinz Charles Kassel

Prinz Charles landet vor dem Schloss Wilhelmshöhe
Foto: @ HNA

documenta X: 620 000 Gäste aus aller Welt kamen im Sommer 1997 zur documenta X nach Kassel. Die letzte Weltkunstausstellung des Jahrtausends löste heftige Kontroversen aus.

Kommunalwahlen in Kassel: Für klare neue Verhältnisse in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung sorgt die Kommunalwahl in 1997. 36 Prozent der abgegebenen Stimmen gewinnt die SPD, auf die CDU entfallen 33 Prozent, 15, 6 Prozent der Wählerinnen und Wähler haben sich für die Grünen entschieden, alle anderen sind draußen. Mit 3,3 Prozent scheitert die FDP ebenso an der 5-Prozent-Hürde wie die Republikaner mit 4,6 Prozent. Eine Koalition aus SPD und Grünen löst die CDU-FDP-Koalition ab, die Christdemokraten wandern in die Opposition.

Prinz Charles auf dem Öko-Trip in Wilhelmshöhe
Hunderte Schaulustiger drängten sich am 12. Mai in Wilhelmshöhe, um einen Blick auf seine Königliche Hoheit zu erhaschen. "Weil uns heute Prinz Charles besucht, öffnen wir erst um 13.30 Uhr", verkündete ein Schild an der Tür zum „Schmanddibben“. Der englische Thronfolger war nach Kassel gekommen, um sich über Bio-Marketing zu informieren.

Quellen: https://www.kassel.de/stadt/geschichte/chronik/ und http://regiowiki.hna.de/Hauptseite 

Erzählungen [1]

Bildergalerien [1]

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top