Hessen
Skip to Content

Ein Gehäuse auf Stelzen

Neigung. ein Gehaeuse. Stahlskulptur in der Sandershaeuser Str. 34

Neigung. ein Gehaeuse. Stahlskulptur in der Sandershaeuser Str. 34
Foto: Bernd Schaeffer, Kassel

Wer aufmerksam die Sandershäuser Straße stadtauswärts geht, wird an der Hausnummer 34 nicht nur über den Stein für Heinrich Merle stolpern, sondern auch Kunst entdecken. In sieben Meter Höhe steht ein geneigtes hausähnliches Stahlgehäuse auf Stelzen.
Die Skulptur „Neigung. ein Gehäuse“ ist eine Dauerleihgabe aus dem Jahr 1999 der Künstlerin Christine Ermer an die Kulturfabrik Salzmann. „Mit Stelzen, Federn oder Rädern verbunden, geben meine Häuser den direkten Kontakt mit dem Boden auf und machen sich auf den Weg“. so äußert sich die Künstlerin zur Interpretation des Kunstwerks.

Christine Ermer, Jahrgang 1955, ist freischaffende Künstlerin und lebt in Hofgeismar. Dort machte sie mit der „Galerie am Markt“ auf sich aufmerksam. Sie studierte Freie Kunst und Bildhauerei bei Prof. F. Salzmann und Alf Schuler an der Universität in Kassel. Seit vielen Jahren ist sie im Stadt- und Landkreis Kassel in der Erwachsenenbildung aktiv und lehrt in den Gebieten Holzbildhauerei, Installation und Objektkunst.

Neigung. ein Gehaeuse, Skulptur von Chr. Ermer
Stahlskulptur in der Sandershäuser Str. 34  Foto: Bernd Schaeffer, Kassel

Das Objekt in der Sandershäuser Straße 34 blüht dort nicht im Verborgenen, trotzdem stellt sich die Frage, was wird aus ihm, wenn die Bagger anrollen, um den Boden für eine neue Nutzung einzuebnen? Es lohnt sich das Werk im Auge zu behalten und rechtzeitig für seine Erhaltung zu sorgen.

Der Ruine Salzmann ist im Sinne des Kunstwerks zu wünschen, dass sie in absehbarer Zeit Beine bekommt und sich auf den Weg macht.

Editor: Bernd Schaeffer, Februar 2019

Quellen:

  • Die Neue Galerie der Volkshochschule Essen Burgplatz 1, 45127 Essen
    HNA vom 28.08.2013
    HNA vom 03.04.2017

Kurzbeschreibung

Wer aufmerksam die Sandershäuser Straße stadtauswärts geht, wird an der Hausnummer 34 nicht nur über den Stein für Heinrich Merle stolpern, sondern auch Kunst entdecken. In sieben Meter Höhe steht ein geneigtes hausähnliches Stahlgehäuse auf Stelzen.

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top