Hessen
Skip to Content
erin_logo.png

1901

Industriebahn Bettenhausen

Bettenhäuser Industiebahn vor dem Salzmanngebäude Sandershäüser Straße
Foto: @ Firmenchronik Salzmann & Companie

Deutschland hat in der Zeit der Industrialisierung eine außerordentlichen Aufschwung erlebt. Dies macht sich in einer großen Zahl von Firmengründungen, der Ausweitung des Eisenbahnschienennetzes und der Produktion von Stahl für den Maschinenbau bemerkbar.

Seit der Gründung der Industriebahn (19.04.1900), sind die Betriebe an der Sandershäuser Straße mit dem Bahnhof Bettenhausen verbunden.

Seit 1900 ist nach Umstellung der Pferdebahn auf elektrischen Betrieb auch eine Verlängerung der Linie bis zum Pfaffensteg erfolgt.

Für die Knochenarbeit Müllabfuhr wurden 1901 in der Stadt Kassel Männer gesucht, die "gute Gesundheit, Nüchternheit und ein einwandfreies Vorleben" vorzuweisen hatten.

Einen eigenen Fuhrpark zur Müllabfuhr hatte die Stadt noch nicht, man setzte bis zum Jahr 1906 auf die Pferdestärken der Firma "Broeckelmann sen. & Grund". So ratterte die städtische Müllabfuhr und Straßenreinigung mit Pferdefuhrwerken durch die Gassen und Straßen der Stadt. Bis zu 75 Pferde waren in späteren Jahren für die Stadtreinigung im Einsatz. Erst 1953 machte die zunehmende Motorisierung die Vierbeiner überflüssig. "Biene" und "Felix" hießen die letzten beiden Pferde in den Diensten des Reinigungsamtes.

Quelle: www.kassellexikon.hna.de 

Erzählungen [3]

Bildergalerien [1]

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top