Hessen
Skip to Content
erin_logo.png

1929

EAM Verwaltung Wilhelmshöher Allee 2

Das erste Verwaltungsgebäude der EAM an der Wilhelmshöher Allee 2 in Kassel
Foto: @ E.ON Mitte AG

1. Juli
Die neu gegründete Raab Karcher Thyssen GmbH kann mit ihrer Großtankanlage in der Söhrestraße bereits 75 öffentliche Benzinzapfstellen und 15 Selbstverbraucherpumpen beliefern. 1979 sind es über 3000 Kunden.

6. September
Neun kommunale Stromversorgungsunternehmen im Oberweser- und Maingebiet schließen sich zur EAM zusammen. Das Gebäude des Zweckverbandes Überlandwerk Edertalsperre, Wilhelmshöher Allee 2, wird Sitz der Hauptverwaltung der EAM.

29. Dezember
Durch Zusammenfassung der unter der Bezeichnung "Gewerbliche Werke der Stadt Kassel" geführten städtischen Eigenbetriebe der Strom-, Gas- und Wasserversorgung entstehen die Städtischen Werke AG. Zugleich übernimmt die AG die Betriebsführung der städtischen Bäder.

31. Dezember
Nach 85jährigem Bestehen geht das Privatbankhaus L. Pfeiffer in der Deutschen Bank auf. Zur gleichen Zeit gehen vier andere kleine Kasseler Banken aus Mangel an Eigenkapital in Konkurs. Ernst Krell errichtet im gleichen Jahr am Lindenberg in Bettenhausen einen Molkereibetrieb, die Germania-Molkerei. Mit einem 1 1/2 Tonnen-Lieferwagen eröffnet Konrad Eisenbach aus der Hafenstraße einen Fuhrbetrieb, der sich gut entwickelt.

Quelle: https://www.kassel.de/stadt/geschichte/chronik/ 

Erzählungen [1]

Audio / Video [1]

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top