Hessen
Skip to Content

1911

Stadthalle 1911

Die Casseler Stadthalle mit deren Bau im Jahr 1911 begonnen wurde. (Ansichtskarte)

 


Foto: @ Regiowiki& www.HNAKassel.de/Stadtgeschichte

Am 16. April 1911 bekamen die Kasseler Pferdedroschken Konkurrenz: Durch die Stadt fuhren die ersten motorgetriebenen Taxis. Sie bekamen ihren Stellplatz dort, wo noch heute ein Taxistand ist: vor dem Hauptbahnhof.

Herausragende Veranstaltung des Jahres war die "Jubiläumsausstellung der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft" auf dem Forst; sie zog vom 22. bis zum 27. Juni 1911 200000 Besucher an: "Cassel war Weltstadt geworden“.

Am 6. Juli wird in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung der Bau der Stadthalle im Florapark mit 35 gegen neun Stimmen und bei zwei Enthaltungen beschlossen. Für den Bau werden 1200000 Mark bewilligt und es wird ein Ideenwettbewerb ausgeschrieben

10. Juli
Die Herkulesbahn wird um eine Zweiglinie vom Luisenhaus zum Brasselsberg erweitert.

5. Oktober
Die Leonhard Tietz AG eröffnet an der Stelle des alten Hoftheaters ein großes Warenhaus (heute Kaufhof).

Quellen: Regiowiki/HNA www.Kassel.de/Stadtgeschichte 

Erzählungen [1]

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top