Hessen
Skip to Content

1814

Ehrentafel von 1814

Ehrentafel von 1814
Foto: @ Stadtteilzentrum Agathof e.V.

14. Januar: Alle bisher unter westfälischer Herrschaft erlassenen Gesetze werden für null und nichtig erklärt, um wieder den Zustand vor dem Beginn der Franzosenherrschaft zu erreichen.

Im Juni 1814 eröffnet der Kaufmann Wilhelm Ritz in der Unteren Königsstraße 1155 eine Wein- und Spezereiwarenhandlung. Unter Friedrich Chartier (seit 1881) erwirbt das Geschäft mit seinen Abteilungen Kolonialwaren, Spirituosen, Wein und Zigarren einen besonders guten Ruf.

Im August 1814 kehrte Carl Schomburg, 1. Oberbürgermeister von Kassel und Präsident des hessischen Landtags, in seinen erlernten Beruf zurück und arbeitete als Anwalt in Karlshafen, Trendelburg und Sababurg. In dieser Zeit lernte er seine Frau, Dorothea Helmuth, die ältere Schwester der Frau seines Bruders, kennen.

Das nördliche Torhaus der Torwache, heute Teil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs, war von 1814 bis 1822 Wohnhaus der Brüder Grimm.

Quelle: http://www.kassellexikon.hna.de

Erzählungen [1]

Bildergalerien [1]

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top