Hessen
Skip to Content

1958

Martinskirche

Martinskirche
Foto: @ Stadtteilzentrum Agathof e.V.

Das Europäische Parlament konstituiert sich in Straßburg aus der gemeinsamen Versammlung von Montan-Union, EWG und EURATOM. In den westlichen Industriestaaten formiert sich der Bürger- und Akademikerprotest gegen die Atomwaffen.

Der Protest gegen die Atombewaffnung der Bundeswehr formiert sich auch in Kassel. Am 26. März demonstriert die Hälfte der rund 10 000 Beschäftigten der Henschel-Werke in der Innenstadt gegen den Bundestags-Beschluß. Im Juni beauftragt die Stadtverordnetenversammlung mit den Stimmen der SPD-Fraktion den Magistrat, allen Plänen zur Stationierung oder Lagerung von Atomwaffen auf dem Gebiet der Stadt entschlossenen Widerstand entgegenzusetzen

1.Juni
Die im Krieg stark zerstörte Martinskirche wird mit einem feierlichen Gottesdienst wieder eingeweiht.

8. Juni
"Großflugtag" auf dem Flugplatz in Waldau.

10. Juni
Am Altmarkt wird der erste Bauabschnitt des Polizeiverwaltungsgebäudes eingeweiht.

1. Juli
Der große Verkehrskreisel in der Leipziger Straße wird freigegeben und erhält den Namen "Platz der deutschen Einheit"

Quellen: http://regiowiki.hna.de/Hauptseite und https://www.kassel.de/stadt/geschichte/chronik/ 

Erzählungen [5]

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top