Logo von Erinnerungen im Netz

Kassel: Leben am Fluss

Blick auf die Schlagd mit Fahrgastschiffen in der Fulda, oben darüber ein Fahrradfahrer auf der Walter-Lübcke-Brücke

Blick auf die Schlagd
Foto: eurerioverlag 2023

Das Leben am Fluss ist in Kassel nicht immer selbstverständlich gewesen.  Das Druckwerk beleuchtet dies sowie ganz unterschiedliche Aspekte des Lebens am Fluss Fulda in Kassel.

Das Druckwerk beleuchtet Aspekte des Lebens am Fluss, angefangen in der Frühzeit, die viele Funde aber auch Rätsel hinterlassen hat. Erzählt wird die Geschichte der Fuldaschifffahrt, des Hafens und der Stadtschleuse, die nach umfangreichen Sanierungen 2023 wieder nutzbar sein soll. Das Thema Hochwasserschutz, die Historie des Flussbadens, die Uferpromenade unterhalb des Auedamms und die Bundesgartenschau 1981, mit der auch das Freizeit- und Naturschutzgelände an der BUGA entstanden ist, sind weitere Themen. Ebenfalls auf der östlichen Seite der Fulda wurde die Unterneustadt auf historischem Grundriss wiedergegründet.

Die Beiträge stammen von Gerhard Böttcher, Joachim Bürgel, Karl-Erwin Franz, Irina Görner, Christina Hackenberg, Uli Hellweg, Bertram Hilgen, Albrecht Hoffmann, Eckhard Jochum, Harald Kimpel, Alexander Lorch, Martin Marburger, Franziska Umbach, Petra Wettlaufer-Pohl und Günter Wagner.

Dieses im euregioverlag 2023 erschienenen farbige mit einer Vielzahl von Fotos ausgestattete Druckwerk wurde von der Journalistin Petra Wettlaufer-Pohl als 44. Band in der Reihe "Die Region trifft sich – die Region erinnert sich" der Kasseler Sparkasse herausgegeben.
ISBN 978-3-933617-96-5 Preis: 20,00

Wo spielt dieser Beitrag?

Kurzbeschreibung

Das Leben am Fluss ist in Kassel nicht immer selbstverständlich gewesen.  Das Druckwerk beleuchtet dies sowie ganz unterschiedliche Aspekte des Lebens am Fluss Fulda in Kassel.

© Copyright 2018-2024 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration