Hessen
Skip to Content
erin_logo.png

Wohnhaus Dormannweg 25

Wohnhaus Stiftstraße Anfang des 20. Jahrhunderts, Bewohner schauen aus den Fenstern

Wohnhaus Stiftstraße Anfang des 20. Jahrhunderts
Foto: Hermann Wick, Kassel

Das vergilbte und beschädigte Foto zeigt das Haus in der Stiftstraße 25 und seine Bewohner Anfang des 20. Jahrhunderts. Damals hieß die Straße noch Stiftstraße, was daran erinnert, dass das Stift in Kaufungen hier früher begütert war. Nach der Eingemeindung Bettenhausens wurden einige Straßennamen geändert und so erhielt die Straße die Bezeichnung Dormannweg. Als das Haus 1903 erbaut wurde, hatte das Grundstück die Bezeichnung Landgrafenstraße 171.

Während der ersten vier Jahrzehnte bis zum Zweiten Weltkrieg war das Haus von drei Familien in aufeinander folgenden Generationen bewohnt. Im Adressbuch von 1938 finden sich die Einträge:

  • Anhalt, Konrad Postassistent im Erdgeschoss (Hausbesitzer)

  • Stemmler, Hans Buchhalter im Obergeschoss

  • Zuschlag, Fritz Kontrolleur im Dachgeschoss

Wie man auf dem Foto erkennen kann übte Georg Zuschlag vermutlich im Hinterhaus dieses Gebäudes sein Gewerbe als Schuhmacher aus. Georg Zuschlag wurde Lockenschuster genannt, weil er Schuster war und Locken hatte. Er und seine Freunde gründeten 1901 die freiwillige Sanitätskolonne Bettenhausen des Roten Kreuzes. Das Gebäude überstand die beiden Weltkriege unbeschadet und steht noch heute im Dormannweg.

 

Editor: Erhard Schaeffer, 2011

 

Quellen:

  • Helmut Schagrün, Niestetal 2011
  • Hermann Wick, Huthstr.16 , Kassel

Kurzbeschreibung

Ein Foto zeigt das Haus in der Stiftstraße 25 und seine Bewohner Anfang des 20. Jahrhunderts. Damals hieß die Straße noch Stiftstraße, was daran erinnert, dass das Stift in Kaufungen hier früher begütert war.

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top