Hessen
Skip to Content
erin_logo.png

Das Eiscafé im Haus Drude

Blick auf das Haus Drude mit Eisdiele, 1990er Jahre

Blick auf das Haus Drude mit Eisdiele, 1990er Jahre
Foto: Stadtteilzentrum Agathof e. V.

Das Wohn- und Geschäftshaus "Drude" steht in der Leipziger Straße 171 seit Anfang des vorigen Jahrhunderts. Viele Nutzer wechselten sich in dieser Zeit ab. Seit 2005 betreibt die Familie Lazzari an diesem Standort das Eiscafé Dolomiti. Der Sohn Yonat Lazzari erfuhr während eines Schülerpraktikums im Stadtteilzentrum Agathof e. V. 2020 von der wechselvollen Geschichte dieses Hauses und schrieb uns seine eigene Geschichte über das Eiscafé seiner Eltern auf.

1978 entstand im Haus Drude an der Leipziger Straße das Eiscafé Dolomiti. Der damalige Besitzer Giancarlo Giacomelli führte das Eiscafé von 1978 bis 2005. Im Jahr 2005 entscheidet sich ein mutiges Paar, das Eiscafé weiter zu führen. Seit dem Neueröffnungstag beglücken Emanuele Lazzari und seine Frau Yohanka Lazzari die Bettenhäuser und Kasseläner, die in diese Gegend kommen.

Eisdiele Dolomiti 2020 mit Bänken an der Straße
Eisdiele Dolomiti 2020  Foto: Yonat Lazzari, Kassel

Das Eiscafé verfügt über mehr als 40 Eissorten und wird von vielen Kunden als die beste Eisdiele in Kassel bezeichnet. Für Kunden, die während der Sommerzeit die frische Luft genießen wollen und währenddessen noch ein Eisbecher verzehren oder einen Kaffee trinken wollen, ist eine Terrasse hinterm Haus zugänglich. Das Eiscafé ist auch sehr beliebt, weil es 7 Tage die Woche offen ist. An Feiertagen ist die Eisdiele ebenfalls geöffnet. Hier wird nicht nur hausgemachtes Eis und Kaffee angeboten sondern auch verschiedene Arten von Kuchen wie Tiramisu, Käse-Sahne-Torte, Apfelstrudel und Schokokuchen.

Emanuele und Yohanka Lazzari, Betreiber der Eisdiele, 2020
Emanuele und Yohanka Lazzari, Betreiber der Eisdiele Dolomiti, 2020  Foto: Yonat Lazzari, Kassel

Die besondere geografische Lage des Eiscafés ist bewundernswert, da Sie als Kunde, nach dem Einkauf im Supermarkt nur wenige Meter von der Eisdiele entfernt sind. Das Eiscafé ist mit seinen 70 Plätzen größer, als von außen vermutet. Emanuele und Yohanka Lazzari freuen sich auf einen Besuch.

Text: Yonath Lazzari im Februar 2020, Schülerpraktikant im Agathof Stadtteilzentrum e. V.

 

Editor: Erhard Schaeffer, April 2020

Kurzbeschreibung

Das Wohn- und Geschäftshaus "Drude" steht in der Leipziger Straße 171 seit Anfang des vorigen Jahrhunderts. Viele Nutzer wechselten sich in dieser Zeit ab. Seit 2005 betreibt die Familie Lazzari an diesem Standort das Eiscafé Dolomiti. Der Sohn Yonat Lazzari erfuhr während eines Schülerpraktikums im Stadtteilzentrum Agathof e. V. 2020  von der wechselvollen Geschichte dieses Hauses und schrieb uns seine eigene Geschichte über das Eiscafé seiner Eltern auf.

© Copyright 2018-2020 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top