Hessen
Skip to Content

Gasthaus "Zum Anker" im Wandel der Zeit

Gasthaus Mentel 1900

Gasthaus Mentel 1900
Foto: Sammlung H. Lamprecht

In dem Gasthaus in der Osterholzstraße 8 Ecke Erfurter Straße haben während seiner mehr als 100jährigen Existenz viele Bettenhäuser Freud und Leid gefeiert. Etwa ein halbes Dutzend Wirte und Wirtinnen sorgten hier unter verschiedenen Namen mit unterschiedlichem Erfolg für das Wohl ihrer Gäste. Die folgenden Fotos zeigen den äußeren Wandel. 
Das Restaurant mit Gartenwirtschaft „Mentel“, Neuen Straße (heute Osterholzstraße 8), war seit 1896 im Besitz von Fritz Mentel. Ihm schräg gegenüber hatte der Schmiedemeister Jacob Holzhausen bereits 1894 in der damaligen Neuen Straße 99 ½ sein Wohnhaus mit Werkstatt errichtet.

Gasthaus Döbrich, 1920
Als Gasthaus „Döbrich“ wurde hier im August 1927 zur 800-Jahrfeier von Bettenhausen eingeladen.  Foto: Bettenhausenarchiv, Agathof

Die Gastwirte Mentel, Rewald, Helbing und Rieger haben die Gaststätte nach dem Zweiten Weltkrieg lange Jahre unter dem Namen „Zum Anker“ geführt und über die Grenzen von Bettenhausen bekannt gemacht.

Gasthaus Zum Anker, 2004
Gasthaus Zum Anker, 2004  Foto: Kl.-P. Wieddekind

In dieser Gaststätte feierten die Bettenhäuser Hochzeiten und runde Geburtstage. Stammgäste trafen sich regelmäßig im Anker zum Frühschoppen und/oder zum Kartenspielen. Außerdem war es üblich nach einer Beerdigung die Trauergemeinde zur Tasse Kaffee in den Anker einzuladen.

Werbung Zum Anker 1976
Zeitungswerbung aus 1976  Foto: @ Stadtteilzentrum Agathof e.V.

1909 kommt es zur Gründung der ersten Arbeiter-Samariter-Kolonne Kassel im Lokal "Zum Anker" in Kassel-Bettenhausen. Auch die Bettenhäuser Sportvereine und Parteien hielten in der Gaststätte regelmäßig ihre Sitzungen und Versammlungen ab.
Der Anker war somit Dreh- und Angelpunkt des Bettenhäuser-Gemeindelebens.
Nachdem die Eigentümerin die Gasträume neu verpachtet hatte, hieß das Gasthaus für kurze Zeit „Bauernstadl“.

Thai Imbiss Isran, 2014
Am 14. Oktober 2013 wurde in den Räumen mit einem neuen Team der Thai Imbiss „Isarn“ eröffnet.  Foto: B. Schaffer

Editor: Bernd Schaeffer, Juli 2014

Quelle: Bettenhausen Archiv Agathof

Kurzbeschreibung

In dem Gasthaus in der Osterholzstraße 8 Ecke Erfurter Straße haben während seiner mehr als 100jährigen Existenz viele Bettenhäuser Freud und Leid gefeiert. Etwa ein halbes Dutzend Wirte und Wirtinnen sorgten hier unter verschiedenen Namen mit unterschiedlichem Erfolg für das Wohl ihrer Gäste. Die folgenden Fotos zeigen den äußeren Wandel.

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top