Hessen
Skip to Content

Die Entwicklung der Luftfahrtindustrie im Kasseler Osten

Anatole Gobiet

Anatole Gobiet
Foto: @Rolf Nagel

„Ohne Gobiet hätte es in Kassel keine Luftfahrtindustrie gegeben“ meint der Autor Rolf Nagel, der sich in seinem Buch (Kassel und die Luftfahrtindustrie seit 1923) intensiv damit befasste. Anatole Gobiet war ein Kasseler Unternehmer, der in der Lilienthalstraße Elektromotoren produzierte. 

Richard Dietrich war mit seinem Flugzeugwerk von Mannheim nach Kassel übergesiedelt und produzierte in der Sanderhäuser Straße Flugzeuge.

Als das Werk zu klein wurde und die Finanzierung nicht mehr gesichert war, unterstützte in Gobiet und stellte ihm sein Werk in der Lilienthalstraße und neues Kapital zur Verfügung. Gobiet wurde Teilhaber, nach einer Insolvenz ging das Werk über in die Raab-Katzensten-Flugzeugwerke und nach erneuter Insolvenz in die Gerhard-Fieseler-Flugzeugwerke, in denen bis 1945 ca. 7000 Flugzeuge gebaut wurden.

Der Autor war vor einiger Zeit gebeten worden, für eine Gruppe von Senioren, die alle früher in der Kasseler chemischen Industrie  beschäftigt waren, einen Überblick über die Entwicklung der Luftfahrtindustrie im Kasseler Osten zu geben. Er hatte sich im Rahmen der "Fieseler-Siedlung" intensiv mit der Geschichte der Firma "Gerhard-Fieseler-Werke-GmbH" befasst und mit dem Autor Rolf Nagel, der über die Entstehung der Kasseler Luftfahrtindustrie ein Buch geschrieben hatte, zusammengearbeitet. Zu diesem Zweck erarbeitete er einen Power-Point-Vortrag. 

Im Rahmen der Aktivitäten der Siedlergemeinschaft Forstfeld, früher Fieseler-Siedlung, erstellte er nun aus dem vorhandenen Material ein ca. 20-minütiges Video. 

Wer sich also einen schnellen Überblick über die Entstehung der Luftfahrtindustrie im Kasseler Osten machen möchte, dem sei das Video empfohlen. Gleichzeitig kann er den Text des Videos noch einmal nachlesen.

Autor: Falk Urlen, März 2019

Kurzbeschreibung

„Ohne Gobiet hätte es in Kassel keine Luftfahrtindustrie gegeben“ meint der Autor Rolf Nagel, der sich in seinem Buch (Kassel und die Luftfahrtindustrie seit 1923) intensiv damit befasste. Anatole Gobiet war ein Kasseler Unternehmer, der in der Lilienthalstraße Elektromotoren produzierte. Richard Dietrich war mit seinem Flugzeugwerk von Mannheim nach Kassel übergesiedelt und produzierte in der Sanderhäuser Straße Flugzeuge. Als das Werk zu klein wurde und die Finanzierung nicht mehr gesichert war, unterstützte in Gobiet und stellte ihm sein Werk in der Lilienthalstraße und neues Kapital zur Verfügung. Gobiet wurde Teilhaber, nach einer Insolvenz ging das Werk über in die Raab-Katzensten-Flugzeugwerke und nach erneuter Insolvenz in die Gerhard-Fieseler-Flugzeugwerke, in denen bis 1945 ca. 7000 Flugzeuge gebaut wurden.

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top