Logo von Erinnerungen im Netz

Die Birnbachs

Willy Hünnerscheidt sitzt 2000 zu seinem 88. Geburtstag im Wohnzimmer

Willy Hünnerscheidt 2000 zu seinem 88. Geburtstag

Willy Hünnerscheidt, Jahrgang 1912, lebte seit 1956 in der Gartenstadt Eichwald. Er war lange Jahre Mitglied in der „Siedlergemeinschaft Bunte Berna, Gartenstadt Eichwald“. Ab dem Jahr 2000 fing er an zu dichten, weil er sich sein Gedächtnis erhalten wollte, denn er konnte während der letzten Lebensjahre kaum noch sehen und hören. Seine Ehefrau Anneliese (1923-2013) schrieb diese auswendig gelernten Gedichte dann nach seinem Diktat auf, damit der Sohnemann sie lese. Willy Hünnerscheidt verstarb im Jahr 2009. Hier eines seiner zahlreichen Gedichte, die sich humorvoll mit den Menschen und ihrem Leben in Bettenhausen befassten.

Die Birnbachs

Man feierte hier frohe Feste,

zum Eichwald kamen viele Gäste,

sie tanzten und sangen bis in die Nacht,

bis der Wirt ein End gemacht.

Er löschte dann die Lampen aus,

die Gäste gingen froh nach Haus.

Zu den Gästen, ihr wisst es schon,

zählten Birnbachs, Vater und Sohn.

Singen und tanzen war nicht ihr Ziel,

sie aßen wenig und tranken viel.

Und wenn die Lichter gingen aus,

dann suchten sie den Weg nach Haus.

Sie kamen nur bis zum Waldesrand,

ihr Heimweg dort ein Ende fand.

Betten waren dort nicht zu haben,

sie landeten im Straßengraben.

Dort schliefen sie sich gründlich aus,

am Morgen schlichen sie nach Haus.

Das waren keine schlimmen Sachen,

die Siedler hatten was zum Lachen.

 

In einer lauen Sommernacht

der Birnbach sich auf die Strümpfe macht.

Er geht geruhsam ohne Hatz

und landet dann am Leipziger Platz.

Die Läden haben’s ihm angetan,

man kommt aufs Dach auch ohne Kran,

durch eine Luke kommt man rein

und ist im Laden ganz allein.

Dort stehen viele schöne Sachen,

die sollen den Kunden Freude machen.

Ob er sich bedient hat,

das steht auf einem anderen Blatt.

Zu Ohren ist uns doch gekommen:

Die Kasse hat er mitgenommen!

Ganz hinten steht ’ne Schreibmaschine –

ob er sich dieser mal bediene?

Er hockt davor und tippt und tippt

und schließlich ist er ausgeflippt,

tippt seinen Namen auf das Blatt

und wo er seine Wohnung hat.

Den Heimweg hat er dann genommen

genauso wie er hergekommen.

Der Ladenmann war sehr erschreckt,

als er den Einbruch hat entdeckt.

Er meldet ihn der Polizei

und diese kam sehr schnell herbei.

Auf Spurensuche ganz korrekt

hat man sehr schnell das Blatt entdeckt.

Dem Birnbach ist man zuvor gekommen,

noch im Bett hat man ihn festgenommen.

Solche Streiche hat Birnbach gemacht,

dass die ganze Siedlung hat gelacht!

 

Text: Willy Hünnerscheidt

Editor: Erhard Schaeffer,  April 2022

 

 

Wo spielt dieser Beitrag?

Ort: Eichwald

Kurzbeschreibung

Willy Hünnerscheidt, Jahrgang 1912, lebte seit 1956 in der Gartenstadt Eichwald. Er war jahrelang Mitglied in der „Siedlergemeinschaft Bunte Berna, Gartenstadt Eichwald“. Ab dem Jahr 2000 fing er an zu dichten, weil er sich sein Gedächtnis erhalten wollte, denn er konnte während der letzten Lebensjahre kaum noch sehen und hören.

© Copyright 2018-2022 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration