Hessen
Skip to Content
erin_logo.png

Bettina Thiele aus Forstfeld wird Vizeweltmeisterin im Compoundbogen

Bettina Thiele trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Kassel ein

Bettina Thiele trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Kassel ein
Foto: @Falk Urlen

2001 wird Bettina Thiele aus dem Forstfelder Birkenweg kurz nach dem Terroranschlag vom 11. September in New York in Peking Vizeweltmeisterin im Compoundbogenschießen. Ihre Empfindungen schildert sie in einem Interview für Radio Forstfeld  im Freien Radio Kassel.    

Am 08. Oktober 2001 trug sich Bettina Thiele aus dem Forstfelder Birkenweg in das Goldene Buch der Stadt Kassel ein. Anwesend waren die  Stadtverordnetenvorsteherin Schmarsow, Oberbürgermeister Lewandowski und Bürgermeister Groß. Bettina Thiele hatte im September in Peking trotz Verletzung die Silbermedaille im Compoundbogenschießen gewonnen, nachdem sie bereits Deutsche Meisterin in dieser Sportart war. Überglücklich über ihren Erfolg nahm die Vizeweltmeisterin ihre Medaille sogar mit ins Bett, wie sie beim Interview für Radio Forstfeld erzählte.

Bettina Thiele stammt aus Kassel-Forstfeld, wo sie in der Städtischen Siedlung aufwuchs. Ihre Mutter, Waltraud Maßmann, war in Forstfeld einige Jahre Ortsvorsteherin und übte hier viele Ehrenämter engagiert aus.

Falk Thiele, ihr Ehemann, trug sich ebenfalls ins Goldene Buch ein, da er als Bundestrainer in dieser Sportart Bettina trainierte. Auch er war in dieser Sportart bereits Deutscher Meister. 

Kurzbeschreibung

2001 wird Bettina Thiele aus dem Forstfelder Birkenweg kurz nach dem Terroranschlag vom 11. September in New York in Peking Vizeweltmeisterin im Compoundbogenschießen. Ihre Empfindungen schildert sie in einem Interview für Radio Forstfeld im Freien Radio Kassel.

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top