Hessen
Skip to Content
erin_logo.png

Elbelt-Eisenwaren Leipziger Straße 134

Leipziger Strasse 134, 1920

Leipziger Str. 134, 1920
Foto: K-P. Wieddekind, Kassel

Das vierstöckige Wohn- und Geschäftshaus mit dem Elbelt-Eisenwarenladen wurde um die Wende zum 20. Jahrhundert von der Firma Mangold & Co, Landwirtschaftliche Maschienen, erbaut. Später wurde Robert Elbelt Eigentümer.

Er betrieb ab 1907 das Ladengeschäft für Haus und Küchengeräte im Erdgeschoss und den Eisenwarenhandel. Das Gebäude stand in der Nähe der Einmündung des Pfaffenstieges in die Leipziger Straße in einer Reihe von mehreren mehrgeschossigen Gebäuden der Gründerzeit. Von den Balkonen auf der Rückseite des Hauses hatte man nach Süden einen völlig freien Blick auf den Forst.  Von 1928 bis 1931 war das 5. Polizeirevier nach dem Umzug aus der Leipziger Str. 147 im Erdgeschoß ansässig. Ab 1932 bis zur Beschädigung durch einen Luftangriff 1943 hatte die Post ihre Diensträume in diesem Haus. Das Eigentum war bereits 1928 an die Sigurd GmbH übergegangen. Der Luftangriff auf das Industriegebiet von Kassel-Bettenhausen erfolgte am Sonntag den 1.10.1943, abends zwischen 22 und 23 Uhr. Dabei wurde auch das Haus Leipziger Straße 134 von mehreren Brandbomben getroffen und in den oberen Geschossen zerstört. Die Post musste in die Schule an der Eichwaldstraße umziehen. Die Fa. Sigurd  unterhielt weiter einen Verkaufsladen für Fahrräder und Haushaltswaren in dem nur in Teilen wieder nutzbar gemachten Gebäude. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog in die Verkaufsräume von Sigurd ein Lebensmittelgeschäft ein.
Das Haus wurde in den 90iger Jahren abgerissen. Auf dem Baugrundstück entstand ein Parkplatz für die Firma tegut und den Praktiker Markt.

Pfaffenstieg, 1999
Blick vom Turm der Marienkirche auf den Parkplatz Leipziger Straße 134 in 1999  Foto: Bettenhausen früher und heute

2009 musste auch das ehemaligen Gebäude des Schmiedemeisters Hans Rohde Leipziger Straße 138, das links auf dem oberen Foto zu sehen ist, der Erweiterung der Verkaufsfläche eines Autohändlers weichen.

Editor: Erhard Schaeffer, Mai 2012

Quelle: Geschichtskreis Bettenhausen früher und heute

Kurzbeschreibung

Ansichtskarte von 1910 des vierstöckigen Wohn- und Geschäftshauses Elbelt-Eisenwaren, das um die Wende zum 20. Jahrhundert erbaut wurde.

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top